Bandoneon-Festival in Krefeld

banco-Co

Kaum zu glauben. Aber das Bandoneon ist von einem Krefelder erfunden worden. Die Argentinier spielen ihren leidenschaftlichen Tango auf einem Instrument, das der Musikalienhändler Heinrich Band im 19. Jahrhundert entwickelt hat. Und die Stadt Krefeld würdigt ihren großartigen Instrumentenbauer seit 1996 alle zwei Jahre mit einem großen Bandoneon-Festival – in diesem Jahr vom 25. September bis zum 15. Oktober.
Im Jahr 2010 erinnert das neunte Bandoneon-Festival an zwei Jubiläen: Vor 200 Jahren begann die Loslösung Argentiniens als Kolonie von Spanien und vor 150 Jahren verstarb Heinrich Band.
Eröffnet wird das Festival von dem Argentinier Juanjo Mosalini und dem Chilenen Vincente Bögeholz (Foto) mit einem Konzert auf Gitarre und Bandoneon.

Weiter treten auf:
Michael Zisman & Annapaola Jacomella
Gran orquesta típica Ciudad Baigon
Tolga Salman & Orcun Orcunsel
Dupla Tanguera
René Garcia & Martin Gramajo
Marcelo Nisinman Trio

Was wäre Argentinien ohne die Pampa, was wäre der Tango ohne das Bandoneon? – Beides wäre nicht vorstellbar. Nur war die Pampa schon immer da, das Bandoneon musste erst seinen Weg vom Niederrhein zum südamerikanischen Kontinent finden.

Vor 150 Jahren entwickelt
Vor nunmehr über 150 Jahren entwickelte der Krefelder Heinrich Band das nach ihm benannte Instrument. 1821 in Krefeld geboren übernahm er das kleine Musikaliengeschäft seines Vaters. 1844 inserierte er 40 – 56 tönige Accordions, die wieder eingetroffen seien. Es ist unstrittig, dass Band diese Instrumente aus Sachsen bezog, aber er verkaufte sie nie als Bandonion, den Namen gab es noch nicht. Heinrich Band begann, Veränderungen an den gelieferten Instrumenten vorzunehmen und es ist belegt, dass sich der Absatz sprunghaft steigerte. Bleibt also festzuhalten: Das Bandoneon ist eine Concertina, der allerdings Heinrich Band die kleinen, aber entscheidenden Änderungen zum Erfolgsinstrument hinzufügte. Bald wurde der Name “Bandonion” zu einer Qualitätsbezeichnung innerhalb der Harmonikainstrumente.

1855 nach Amerika
Das erste Bandoneon gelangte wahrscheinlich 1855 nach Amerika, allerdings nicht in das noch tangofreie Argentinien, sondern in die USA. Ein Krefelder Auswanderer, Wilhelm Seyffardt, bat seinen Bruder, er möge ihm doch ein Accordion schicken, und zwar auf jeden Fall ein “Bandonion”.

Irgendwann und irgendwie gelangte das Bandoneon nach Südamerika. Legenden ranken sich um den Weg, eine erzählt vom englischen Matrosen, der einen geforderten Liebeslohn in Form seines Bandoneons begleicht. Um 1910 entstand in Buenos Aires im Hafenviertel La Boca die erste Tangohochburg. In Deutschland war bis in die 30er Jahre hinein das Bandoneon in der Arbeiterschaft ein gern gespieltes Instrument. Der Aufzug des einfacher zu erlernenden Akkordeons ließ es jedoch in Vergessenheit geraten und die Spielervereinigungen lösten sich mehr und mehr auf.

Mit der Renaissance des Tango durch Astor Piazzolla und der steigenden Beachtung in Europa gelangte das Instrument wieder stärker in das Bewußtsein. Die südamerikanischen Tangointerpreten spielen weiterhin auf ihren alten, geliebten Bandoneons.

Das Kulturbüro Krefeld möchte mit dem Bandoneon Festival erneut die Verbindung zwischen dem Krefelder Heinrich Band und dem Hauptinstrument des Tangos, dem Bandoneon, aufzeigen.

Programm und Infos
Weitere Infos unter www.krefeld.de/

Die Künstler:
www.duo-boegeholz-mosalini.com/
www.nisinman.com/
www.myspace.com/ciudadbaigon
http://zisman-jacomella.com/

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink setzen. ǀ Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL ǀ

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

ht
ht

:D :) ;) :( :o :shock: :? Mehr Smilies. »




  • Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter:

  • developed by: Mario Concina

    Akkordeon.de
    • 22/05/2017
      Der 54. Internationale Akkordeonwettbewerb hat vom 15. – 21.05.2017 in Klingenthal stattgefunden. Dominiert wurde der Weread more »

    • 08/05/2017
      "Da ist man als Erwachsener begeisterter Musiker und spielt mit Liebe und Hingabe das Akkordeon. Wie schaffe ich es aber, read more »

    Folge uns auf Facebook

    developed by: Mario Concina