Akkordeon und Winterschutz

Akkordeon transportieren im Winter

Unglaublich kalte Temperaturen in der letzten Woche!
Der Winter hatte und hat  uns richtig im Griff gehabt und vielerorts werden auch für diese Woche Temperaturen unter 0 Grad erwartet. Wie bei vielen anderen Instrumenten ist es daher umso wichtiger, bei den Schwankungen von Außen- und Innentemperaturen auf sein Akkordeon zu achten und gewisse Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, um dem Instrument keinen Schaden zuzufügen.
Mit freundlicher Genehmigung von Martin Maurer, Maurer Akkordeon Klavier Service aus Freiburg, dürfen wir hier folgende Tipps veröffentlichen: 

Vorsicht bei längerem Akkordeon-Transport im kalten Winter !

Dazu folgen hier ein paar Tipps zum Kälteschutz für Akkordeons im Winter:
 – Je kälter draußen, und je wärmer drinnen geheizt (Temperaturdifferenz!), umso wichtiger ist die Vorsorge.
Meteorologie: Sich abkühlende Luft – Regenbildung !
Im Akkordeon derselbe Effekt: Sich im Instrument abkühlende Luft – Kondenswasser und dann Rostbildung an den rostbaren Stimmzungen !)

1. Das Instrument möglichst nur kürzere Zeit und möglichst isoliert in der Kälte transportieren.

2. Wenn der Transport länger dauert, oder es draußen kälter ist (sodass Kälte bis ins Instrument kommen kann), zum zusätzlichen Schutz: Das Instrument offen mit in einen kühleren Vorraum wie den Hausflur nehmen, dort ein- bis zweimal mit dem Luftknopf den Balg voll durchbeatmen, dann erst dort in den Rucksack oder die Tasche packen.  Dadurch gelangt kühlere, absolut gesehen WENIGER feuchte) Luft ins Instrument.

3. Nach Ankunft “im Warmen” das Instrument eher früh / gleich auspacken, und wieder ein-zweimal den Balg durchlüften – so gelangt warme Luft hinein, die evtl. schon gebildete Kondensfeuchtigkeit wieder aufnehmen und auflösen kann. Diese Luft wird dabei ABSOLUT gemessen feuchter, erscheint aber RELATIV / augenscheinlich trockener, da die Feuchtigkeit unsichtbar in der Luft aufgelöst wird – das evtl. Kondensat verschwindet.

Für den Rückweg gilt dann logischerweise dasselbe !

4. Empfehlenswert ist auch die bekannte Maßnahme, ein grösseres Baumwoll- oder Wolltuch mit in den Koffer / Rucksack zum Akkordeon zu packen, das eventuel doch auftretende Kondensfeuchtigkeit möglichst aufnehmen soll.

(Info nach bestem Wissen, jedoch keine Gewährleistung bei dennoch auftretenden Schadensfällen).

Quelle: http://akkordeon-maurer.de/documents/d/Akkordeon-Kaelteschutz-Winterschutz.html

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink setzen. ǀ Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL ǀ