Hans Dans

Hans Dans

Sechs musizierende Nordlichter und ebenso viele Identitätsfragen: Kann man die Dancefloor-Hits unserer Ur-Urgroßeltern heute noch spielen? Kann man sie so aufbereiten, dass nichts von ihrer Eigenart verloren geht, sie aber trotzdem zeitgemäß daherkommen?

Macht es Spaß diese Stücke zu spielen?
Zuckt den Zuhörern dabei womöglich auch das Tanzbein?
Gibt es überhaupt Leute, die diese ollen Kamellen noch hören wollen?
Gibt es Identität ohne Tradition, Tanz ohne Musik, Spaß ohne Schweiß?

Hier ist die Antwort: hans dans – folksdans & kandidel

Seit dem Spätsommer 2005 elektrisiert hans dans das Publikum in ganz Deutschland:
Ob Folk Baltica, Möllner Tanzfest, Venner Folkfrühling oder TFF Rudolstadt, überall springt der hans dans-Funke über.
Tanzmusik aus dem Norden Deutschlands und dem Süden Dänemarks, von Wrist bis Viborg und Katingsiel bis Kopenhagen in ausgefallenen Arrangements.
Da wird geschoben und gedreht, gewalzt und gehopst bis die letzte Pore schwitzt. Paartänze, Reigen, Mixer und Mitmachtänze für alle, die sich trauen wollen. Und wenn die Tänzer mal Luft holen müssen, gibt´s gefühlvoll arrangierte Lieder und Instrumentalstücke zum entspannten Zuhören.
Angstfrei und mit viel Spielwitz, respektvoll und unverkrampft gehen hans dans mit den musikalischen Traditionen ihrer Heimatregion um.
Am liebsten spielen hans dans unverstärkt “op de deel”, aber problemlos auch “elektrifiziert” auf großen und kleinen Bühnen, konzertant oder zum Tanz mit einfachen Tanzanweisungen.

Kerstin Lorenzen: Handharmonika, Flöten
Peter Boll: Geige
Kay Kankowski: Gitarre
Rainer Schwarz: Handharmonika
Roland Lorenzen: Geige, Mandoline
Jörg Carstens: Kontrabass

http://www.hansdans.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Dieser Beitrag wurde in veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink setzen. ǀ Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL ǀ

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

ht
ht

:D :) ;) :( :o :shock: :? Mehr Smilies. »




  • Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter:

  • developed by: Mario Concina

    Akkordeon.de
    • 01/07/2017
      :Erstmals präsentieren sich die Jugendlichen des Akkordeonorchesters Unna-Königsborn am kommenden Montag, 3. Juli, im read more »

    • 30/06/2017
      An der Hochschule für Musik (HfM) Franz Liszt in Weimar ist eine Professur W3 für Akkordeon (50%) zum nächstmöglichen read more »

    Folge uns auf Facebook

    developed by: Mario Concina