Vincent Peirani & Emile Parisien im Jazzclub Koblenz e.V

Vincent Peirani, Emile Parisien
Lade Karte....

Datum/Zeit
Date(s) - 11.April 2016
20:00 - 23:00

Veranstaltungsort
Café Hahn

Kategorien


Man darf den Albumtitel „Belle Époque“ am Ende mehrdeutig verstehen: Als Beschwörung der großen Zeit, in der jene Musiktradition begann, in der Vincent Peirani als Akkordeonist und Parisien mit seinem Saxophon stehen. Aber auch als Ausblick auf die gerade angebrochene, so viel versprechende Epoche, für die diese beiden noch viel mehr stehen: In der die Jazzmusik alte Grenzen überwindet, um nach Freiheit und Schönheit zu streben. Dass dies gelungen ist, beweisen begeisterte Pressereaktionen – Fono Forum nennt Peirani „ein Jahrhunderttalent“, Deutschlandradio Kultur stellt fest: „Es ist großartig, wie die beiden Franzosen musikalisch zusammen finden, wie sie ihre Klangfarben wunderbar miteinander verschmelzen und wie jeder der beiden Musiker dennoch seine eigenen Akzente setzen kann.

Und wie bei aller Spielfreude immer viel Spannung und Transparenz in dieser Musik bleibt.“ Und 3sat Kulturzeit bemerkt: „Bei den beiden klingt Jazz geschmeidig und unfassbar spielerisch.“ Und auch die prominenten Auszeichnungen reißen nicht ab: Ihr Duo-Album „Belle Époque“ wurde mit dem ECHO Jazz 2014 ausgezeichnet, für beide Künstler folgten 2015 erneut ECHO Jazz Trophäen und jüngst der ›Victoires du Jazz‹ (Ableger des wichtigsten französischen Musikpreises ›Victoires de la musique‹) als Künstler des Jahres 2015 für Vincent Peirani. Ein rasanter Aufstieg – und wer sich das Video (s.o.) ansieht, weiß warum.

“Was der aus Nizza stammende Pariser dem Knopfakkordeon und der Akkordina entlockt, hat man so noch nicht gehört. Da spielt eine kommende Größe!“ – Süddeutsche Zeitung Der französische Akkordeonist, Sänger und Komponist Vincent Peirani wurde am 24.4.1980 in Nizza geboren. Mit elf Jahren beginnt er, zunächst mit klassischer Musik, Akkordeon zu spielen. Schon im Teenageralter gewinnt er zahlreiche internationale Preise.

Mit 16 Jahren entdeckt er den Jazz und beginnt wenig später ein Jazzstudium in Paris. Anfangs erntet er mit seinem Instrument, dem Akkordeon, und seiner klassischen Laufbahn Skepsis, überzeugt aber bald durch einen ganz neuen Blick auf das Instrument, macht sich in der Jazzszene Frankreichs einen Namen und spielt schnell mit der Créme des französischen Jazz wie Michel Portal, Daniel Humair, Renaud Garcia Fons, Louis Sclavis oder Vincent Courtois. Parallel verfolgt er zahlreiche eigene Projekte und schöpft dabei aus den unterschiedlichsten Genres – von Jazz, Chanson und Weltmusik über Klassik bis hin zu Heavy Rock.

Seit 2011 spielt Peirani regelmäßig im Quartett der koreanischen Sängerin Youn Sun Nah, der in Frankreich erfolgreichsten Jazzkünstlerin der letzten Jahre. Auf diesem Weg lernt er auch den schwedischen Gitarristen Ulf Wakenius und schließlich ACT Labelchef Siggi Loch kennen. Peirani wirkt auf dem im Februar 2012 veröffentlichten Album „Vagabond“ von Ulf Wakenius mit und sorgt auch live allerorts für Staunen und Begeisterung. Mit „Thrill Box“ erscheint im Mai 2013 Vincent Peiranis erstes Album als Leader – prominent besetzt mit Pianist Michael Wollny, Bassist Michel Benita und den Saxofonisten Michel Portal und Émile Parisien. Das Album spiegelt den ganzen Facettenreichtum Peiranis musikalischer Einflüsse wieder und zeigt Peirani so eindrucksvoll wie nie zuvor als intelligenten, raffinierten Komponisten und so virtuosen, wie tiefmusikalischen Instrumentalisten und Geschichtenerzähler.

21,30 €*  22,00 €
teilbestuhlt (ohne Platzreservierung)

 

Dieser Beitrag wurde in veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink setzen. ǀ Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL ǀ



  • Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter:

  • developed by: Mario Concina

    Akkordeon.de
    • 01/07/2017
      :Erstmals präsentieren sich die Jugendlichen des Akkordeonorchesters Unna-Königsborn am kommenden Montag, 3. Juli, im read more »

    • 30/06/2017
      An der Hochschule für Musik (HfM) Franz Liszt in Weimar ist eine Professur W3 für Akkordeon (50%) zum nächstmöglichen read more »

    Folge uns auf Facebook

    developed by: Mario Concina