Das Fräulein Wett und jeder, wie er will und kann – Ladenkonzert

Das Fräulein Wett und jeder, wie er will und kann
Lade Karte....

Datum/Zeit
Date(s) - 22.April 2016
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Akkordeon Centrum in Hamburg

Kategorien


„Das Fräulein Wett und jeder, wie er will und kann“ ist der Name einer sympathischen kleinen Popsensation aus Hamburg! Ausgerüstet mit Akkordeon, Klampfe, Bass-Ukulele und Schlachwerch treiben die fünf Musikanten ihren Schabernack, feiern die einschlägigsten Schlager der Goldenen 20er und spielen Swing, der wirklich swingt! Und das alles mit einer derart unbekümmerten Ausgelassenheit, dass sie dabei auch dem griesgrämigsten Miesepeter die schlechte Laune verhageln. – Man muss sie einfach liebhaben!

2012 interpretierten die Sängerin Annkathrin Wett und der Gitarrist Kristof Gundelfinger für einen Independent-Film der mexikanischen Regisseurin Rosana Cuellar Werner Heymanns Klassiker „Irgendwo auf der Welt“.
Im folgenden Jahr beschlossen die beiden, mit befreundeten Musikern ein ganzes Liederabendprogramm zu entwickeln, das sich vorrangig mit der Musik jüdisch-deutscher Komponisten aus der Weimarer Zeit befassen sollte. Dabei grenzten sie sich in ihrem Ansatz von anderen Neuinterpretationen ab, die ihren Akzent auf eine stark nostalgische Note dieser Musik setzen – die Verklärung der Weimarer Republik als „Zeit, bevor Deutschland seine Unschuld verlor“ halten sie für ein sowohl historisches als auch musikalisches Missverständnis. Ihnen geht es daher weniger um eine möglichst authentische Wiedergabe dieser Musik, vielmehr deuten sie die Kompositionen als eine intelligente Form von Popmusik, die sich im Wesentlichen aus Einflüssen romantischer Kunstmusik und des frühen Jazz speist, wobei der Sound der Band von Beginn an stärker an den Swing eines Django Reinhard angelehnt war als an die operettenhafte Orchestrierung früher Ufa-Filme. Nach einigen Umbesetzungen und kleineren Auftritten vervollständigten der Akkordeonspieler Bernd Butz (u.a. Ticos Orchester), der Bassist Jan Strohmeier (Junk) und der Schlagzeuger Jan Jacobi (Frag mich nach Sonnenschein) das Ensemble, das unter dem Namen „das Fräuein Wett und jeder, wie er will und kann“ seit 2015 für glückliche Konzertbesucher sorgt.

Das Fräulein Wett und jeder, wie er will und kann

Weitere Infos:
Einlass: 19.00h
Eintritt: 12 Euro
Eintrittskarten bitte unter Tel.: 040. 523 95 26 reservieren
Es sind nur begrenzte Plätze vorhanden, deshalb unbedingt reservieren!
Dieser Beitrag wurde in veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink setzen. ǀ Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL ǀ



  • Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter:

  • developed by: Mario Concina

    Akkordeon.de
    • 01/07/2017
      :Erstmals präsentieren sich die Jugendlichen des Akkordeonorchesters Unna-Königsborn am kommenden Montag, 3. Juli, im read more »

    • 30/06/2017
      An der Hochschule für Musik (HfM) Franz Liszt in Weimar ist eine Professur W3 für Akkordeon (50%) zum nächstmöglichen read more »

    Folge uns auf Facebook

    developed by: Mario Concina