Das Akkordeon im Kinofilm

kimmo-pohjonen-soundbreaker

Welche Rolle spielt das Akkkorden in der Filmmusik:

Die Vielfältigkeit des Akkordeons, die unendlichen Spektren an Tönen, Melodien, Geräuschkulissen und Klangfarben brauchen wir  interessierten Lesern nicht zu erläutern.

In diesem Sinne ist es spannend und interessant genau hinzuschauen, wie das Film – Genre ds Akkordeon nutzt und einsetzt.

Ein äußerst sehenswertes Beispiel hierfür ist eine Szene aus dem Film Holy Motors der im Jahre 2012 veröffentlicht wurde. Der französche Film des Regisseurs Leos Carax. Der Film ist keine leichte Kost – surreal und verstörend erzählt er die Geschichte des Monsieur Oscar, der verschieden Leben parallel durchlebt. Insbesonder sei hier auf die Szene hingewiesen, die unter folgendem Link zu finden ist :https://www.youtube.com/watch?v=i5bChspXYt0

Einsam und ruhig beginnt der Hauptdarsteller mit seinem Akkordeon durch eine Kathedrale zu laufen, dramatisch steigert sich die Musik während weitee Akkkordeonspieler Monsieur Oscar begleiten und in einem rausch- und tanzartigem Lied enden.

 

Schultze gets the Blues von Michael Schorr (2003) ist ein weiteres Beispiel dafür, welches Sinnbild das Akkordeon im Film verkörpert. Schultze –  gefangen in der eintönigkeit und Trostlosigkeit seines Lebens auf dem Dorf, hört zufällig im Radio die Musik einer amerikanischen Band aus Lousisiana. Die Musik geht ihm nicht aus dem Kopf und er fängt an,  diese auf seinem Akkordeon zu spielen. Schon bald ist es vorbei mit seinem eintönigen Leben…. https://www.youtube.com/watch?v=8oWc4BRssew

accordion-hohner

Ein äußerst spannendes Portrait wird im Film – “Die Akkordeonspielerin” von Bijana Garvanlieva dargestellt. Die Regisseurin portraitiert Emilija, die aus einer armen, aber ungeheuer musikalischen mezedonischen Familie kommt. Diese gewinnt mit einem alten Akkordeon einen nationalen Wettbewerb und will aufgrund ihre Talentes international ebenso durchstarten. Sie  kann sich ein dafür notwendiges neues Akkordeon nicht leisten. Logisch, dass in diesem Dokumentarflim viel Akkordeon zur hören ist.

 

Im Film “Finnischer Tango” landet der Akkordeon spielende Alex, nachdem er mit seiner Band in einen Unfall gerät, irgenwie bei einer Behindertentheatergruppe. Er erfindet eine eigene Behinderung und findet sich auf einmal zwischne merkwürdigen Menschen wieder, die sein Leben verändern. Der Film der bereits im Jahre 2008 veröffentlich worden, ist aber eine sehenswerte Tragikkomödie mit viel Charme und interessanter Filmmusik!

Last but not Leats ist euch der Film Soundbreaker ans Herz zu legen: Im Dokumentarfilm zeigt der Skandinavier  Kimmo Pohjonen eindrucksvoll, dass mit der Vorstellung, das Akkordeon sei spiessig und bieder, aufgeräumt werden muss. Dieser Film ist voll von – im wahrsten Sinne des Wortes- Klangteppichen und experiementeller Musik. – ein Ohrenschmaus ! Pohjonen zeit eindrucksvoll wie grenzenlos und unendlich die Möglickeiten eines Akkkordeons sind er sprengt alle Konventionen!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Dieser Beitrag wurde in Neuigkeiten veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink setzen. ǀ Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL ǀ



  • Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter:

  • developed by: Mario Concina

    Akkordeon.de
    • 14/06/2017
      Kennt Ihr schon das Akkordeon Orchester Celebrate Music? #AkkordeonMalAnders Hier mit einer Live - Version von Culcha Candread more »

    • 09/06/2017
      Ein interessant zu lesender - diesmal englischsprachiger - Bericht wollen wir Euch vorstellen: Anatomy of an Instrument: Tread more »

    Folge uns auf Facebook

    developed by: Mario Concina