Ksenija Sidorova in Fürth

Ksenija Sidorova
Lade Karte....

Datum/Zeit
Date(s) - 14.Dezember 2016
19:30 - 23:00

Veranstaltungsort
Stadttheater Fürth

Kategorien


Sie ist charismatisch, sie ist vielseitig, sie ist eine Künstlerin am Akkordeon – Ksenija Sidorova.
Wer der jungen Virtuosin schon einmal lauschen durfte, ahnt, dass hier vielleicht Zauberkräfte wirken: So magisch klingt ihr Ton, so wandlungsfähig der Ausdruck. Was sich eigentlich in dem großen Kasten verberge, den sie auf ihrem Rücken trägt? Diese Frage kennt die lettische Künstlerin zur Genüge. Und scherzt dann gerne mal: „ein PC“ oder „eine Schreibmaschine“. Ihr Publikum anzurühren ist für Ksenija Sidorova ein besonderes Anliegen. Ein Kritiker krönte sie bereits zur „Princess of Accordion“, ein anderer rühmte ihre „Fähigkeit, die Herzen zu erobern“. Kenner ihres Instruments feierten ihre Interpretationen.

„Ich spiele gern moderne Kompositionen und neue Auftragswerke“, erklärt die junge Künstlerin. „Aber ich denke, es ist meine Aufgabe, das Akkordeon einem breiten Publikum nahezubringen. Ich möchte Musik vieler verschiedener Richtungen aufführen, und ich möchte diese Erfahrung mit möglichst vielen Menschen teilen.“ Mit dem ganzen bunten Klangspektrum ihres Instruments von Bach bis Rachmaninow, von Mozart bis Piazzolla brilliert Ksenija Sidorova auf ihren Einspielungen und umjubelten Konzerten in London, Paris oder Berlin – und dies nun auch vor Fürther Publikum mit einem Soloprogramm im Stadttheater.

Ksenija Sidorova, 1988 in Lettland geboren, war gerade acht Jahre alt, als ihre Großmutter sie ermutigte, das Akkordeon in die Hand zu nehmen und mit seinen musikalischen Möglichkeiten zu spielen. Mit 16 ging sie nach London, um bei Owen Murray an der Royal Academy of Music zu studieren, wo sie bereits während ihrer Ausbildung mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet wurde und ihr Studium mit einem Master beendete. Zudem erhielt sie das Philharmonia Orchestra Martin Musical Stipendium, den Philharmonia Orchestra Friends Award und den Friends of the Royal Academy of Music Wigmore Award. Darüber hinaus gewann sie als erste Akkordeonistin den renommierten WCoM Prince’s Prize und wurde 2012 von der Bryn Terfel Foundation ausgezeichnet.

Ende 2014 begleitete Ksenija Sidorova die „Night of the Proms“-Tournee durch Europa und trat in großen Arenen vor bis zu 22.000 Zuschauern auf. 2015 gastiert die Künstlerin u.a. in Kolumbien und Brasilien, in Großbritannien, Israel, Deutschland, Portugal und Estland sowie in ihrer lettischen Heimat.

Piotr Londonov: Scherzo- Toccata
Sergej Rachmaninow: Barcarolle op. 10 Nr. 3
Anatoly Kusiakow: Autumnal Sceneries (Autumnal Reveries, Leaf-fall, Soiree Mood, Forgotten Chimes, Cranes, Wind Dance)
Moritz Moszkowski: Caprice Espagnol
Wolfgang Amadeus Mozart: “Ah, vous dirai-je, Maman” KV 265
Sergei Voytenko: Revelation
Alfred Schnittke: Revis Fairytale (Chichikov’s Childhood, Officials, Waltz, Polka)

Preise:
€ 44,-/39,-/34,-/29,-

 


Carmen (Audio CD)


Neu ab: EUR 7,98 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 7,10 Auf Lager

Dieser Beitrag wurde in veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink setzen. ǀ Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL ǀ