Jubiläumstour: HISS in Wolfach-Ippichen

Hiss - Pressefoto
Lade Karte....

Datum/Zeit
Date(s) - 16.Januar 2016
20:30 - 23:30

Veranstaltungsort
Klausenbauernhof

Kategorien


Aktuelles Album: Das Gesetz der Prärie
Vertrieb: H’ART Musikvertrieb, Marl
Verlag: Wintrup Musikverlage, Berlin
Media:
www.hiss.net
www.facebook.com/HISS.BAND
www.youtube.com/user/KapelleHiss

Zwanzig Jahre sind sie nun schon unterwegs. Unterwegs durch diese Republik, auf Reisen um den halben Globus. Sie haben Freunde und Bewunderer gewonnen, sie haben Blut, Tränen und Illusionen verloren. Sie sind reifer und klüger geworden. Vor allem aber haben sie sich drei Dinge bewahrt: Ihren Spielwitz, ihre bedingungslose Hingabe an die Kunst und ihre Einsatzbereitschaft.

So hören wir einen Querschnitt ihres Schaffens der vergangenen Jahrzehnte, vertraute Klänge aus der Ferne und exotische Rhythmen von Daheim, herzzerreißende Liebesweisen, Neues und Bewährtes, Lehrreiches und Nachdenkliches aus dem abenteuerlichen Leben dieser fünf Teufelskerle, ausgefuchst arrangiert und zupackend gespielt.

Musik für die menschlichen Problemzonen: Bauch, Beine, Hirn.

Ein Konzertabend im Spannungsfeld zwischen Polka und Rock’n’Roll, Taiga-Twist und Texas-Tango, zwischen Schmutz und Schmalz.
—————————————————————————————
– 20 Jahre HISS – 2076 Konzerte – 7 CDs – 83 Hits – 19 renommierte Preise – bekannt aus Funk und Fernsehen.
– HISS holen das Globale in die Provinz und erzählen mit den Klängen der weiten Welt ganz persönliche Geschichten.
– Eine beseelte Melange aus Karpaten-Rock und derber Polka, aus volksmusikalischen Wurzeln direkt von drunten aus der grünen Au und mexikanischen Fiesta-Grooves.
– Moderne Volksmusik aus Deutschland auf ganz hohem Niveau.
– Ein ausgefuchstes Weltmusikkonzept voller Tempo und permanenter Liebeserklärungen an die Frauen, den Humor, das Leben.
– In die Schnittmenge zwischen Polka und Poesie, zwischen Cajun und Comedy platzieren HISS ihren quietschfidelen Quetschkommodensound.
– Ein Schmelztiegel von Stilen, der homogener kaum klingen kann.
– Ernst Mosch und François Villon müssen sich doch einmal getroffen haben.
– Ein lustvoller Bruch mit Hörgewohnheiten, ein Spiel ohne Grenzen mit Gassenhauern für Ironiker.
– Zwischen Geburt und Tod warten HISS und spenden uns viel Trost.

————————————————————————————————

Besetzung:

Stefan Hiss
Michael Roth
Thomas Grollmus
Volker Schuh
Bernd Öhlenschläger

Gesang, Akkordeon
Mundharmonika, Gesang
Gitarren, Mandoline, Gesang
Bass
Schlagzeug

Weitere Infos unter: http://www.klausenbauernhof.de/

Dieser Beitrag wurde in veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink setzen. ǀ Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL ǀ



  • Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter:

  • developed by: Mario Concina

    Akkordeon.de
    • 01/07/2017
      :Erstmals präsentieren sich die Jugendlichen des Akkordeonorchesters Unna-Königsborn am kommenden Montag, 3. Juli, im read more »

    • 30/06/2017
      An der Hochschule für Musik (HfM) Franz Liszt in Weimar ist eine Professur W3 für Akkordeon (50%) zum nächstmöglichen read more »

    Folge uns auf Facebook

    developed by: Mario Concina