Duo Steimel-Mücksch – Philosophie und Mythos

Duo Steimel-Mücksch
Lade Karte....

Datum/Zeit
Date(s) - 23.Februar 2016
19:45 - 23:00

Veranstaltungsort
Unerhörte Musik im BKA

Kategorien


Das Duo Steimel-Mücksch mit dem Programm: Philosophie und Mythos – Galileo Galilei, Jean Gebser und fernöstliche Kulturen

José M. Sánchez-Verdú – Dhatar (1997)

Juan de Dios Magdaleno – New Work (2015/16) UA

Diego Ramos Rodríguez – Campanella (2015)

Michael Quell – Achronon (2008)

Mario Mary – La corde cachée (2003) für Gitarre und Tonband

Paul Clift – Presence, Absence, Degree (2015)  für Akkordeon und Elektronik

Georg Katzer – Die alten Planeten (2013)

Ein verbindendes Element der Stücke ist die Nähe zu philosophischen oder literarischen Themen im weitesten Sinne, wie etwa zum antiken Denken bei Georg Katzer oder zur hinduistischen Mythologie in Sanchez-Verdus „musikalischer Zeremonie“. Während Quell, von der Gedankenwelt des Kulturphilosophen Jean Gebser inspiriert, die Kategorien Zeit und Raum in geheimnisvollsten Verschmelzungen der beiden Instrumente auslotet, spürt Magdaleno der Schwerelosigkeit und Leichtigkeit des Klangs nach, durchaus vom Zen-Buddhismus angeregt.

 

Zum Duo Steimel-Mücksch:

Das Duo  (Olivia Steimel, Akkordeon und Josef Mücksch, Gitarre) gründete sich im Jahre 2009 während ihres Studiums an der Hochschule für Musik Würzburg bei Prof. Jürgen Ruck und Prof. Stefan Hussong mit dem besonderen Engagement, Zeitgenössische Musik zu interpretieren und das Repertoire für diese außergewöhnliche Besetzung zu erweitern.
In diesem Zusammenhang steht die enge Zusammenarbeit mit Komponisten wie zum Beispiel Georg Katzer, Diego Ramos Rodríguez oder Andreas Eduardo Frank und die Uraufführung derer Werke.
Das Duo ist Gewinner des Internationalen Akkordeonwettbewerbs Castelfidardo (Italien, 2011) sowie Preisträger beim Kammermusikwettbewerb FNAPEC Musiques d ́Ensemble (Paris, 2014), beim Karlsruher Wettbewerb für die Interpretation Zeitgenössischer Musik (2013) und beim Internationalen Akkordeonwettbewerb Klingenthal (2011).
Weitere Unterstützung erhielten sie durch die Yehudi Menuhin – Live Music Now Stiftung. Engagements namhafter Festivals und Konzertreihen (z.B. ZeitGenuss Karlsruhe, ZeitRäume Basel, Unerhörte Musik Berlin) sowie Rundfunkauftritte führten sie neben Deutschland auch in die Schweiz, nach Italien, Frankreich, Serbien und Tschechien.

Weiter Infos unter: http://www.duo-steimel-muecksch.com/

 

 Einführung ins Programm am 19:45 Uhr.

Dieser Beitrag wurde in veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink setzen. ǀ Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL ǀ



  • Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter:

  • developed by: Mario Concina

    Akkordeon.de
    • 01/07/2017
      :Erstmals präsentieren sich die Jugendlichen des Akkordeonorchesters Unna-Königsborn am kommenden Montag, 3. Juli, im read more »

    • 30/06/2017
      An der Hochschule für Musik (HfM) Franz Liszt in Weimar ist eine Professur W3 für Akkordeon (50%) zum nächstmöglichen read more »

    Folge uns auf Facebook

    developed by: Mario Concina