Mord an talentiertem Akkordeon-Virtuosen Medicis Rabesiaka

Medicis Rabesiaka

Der junge Akkordeon Médicis aus Madagaskar, mit bürgerlichem Namen Jean Maryse Rabesiaka, erlag am 27. März 2010 seinen schweren Verletzungen. Er wurde nach Mitteilung des in Madagaskar lebenden Journalisten Klaus Helmer durch Messerstiche tödlich verletzt, als er in der größten Inselstadt Antananarivo zwei Straßendiebe verfolgte. 2009 war Médicis auf einer erfolgreichen Tournee in Deutschland.Für Freitag, 23. April, hatte das Goethe-Zentrum ein Konzert mit dem bekannten Akkordeon-Virtuosen Medicis Rabesiaka aus Tulear terminiert, der “sein Instrument so gut beherrschte wie Hendrix die Gitarre” (Helmer).

Gut unterrichtete Quellen schildern den tragischen Vorfall wie folgt: Medicis verließ mit seiner französischen Freundin nach einem Konzert eine Disco und wartete im Freien auf ein Taxi, als zwei Diebe seiner Lebensgefährtin die Handtasche entrissen und flüchteten. Der talentierte Musiker machte den Fehler und folgte den Räubern, die ihm ein Messer in den Rücken gestoßen haben sollen.

Der Konzerttermin im CGM soll bestehen bleiben. In Erinnerung an den ermordeten Musiker Medicis werden Weggefährten seine erfolgreichsten Titel spielen.

(Quelle: Journalist Klaus Heimer (promadagascar@yahoo.de), der in Madagaskar lebt.).

Médicis spielte den Tsapiky-Jihé. Das ist eine Tanz-Musik aus demSüden von Madagaskar. In Toliara, seiner Heimatstadt, spielt man sie zu nächtlichen Feiern.

Médicis, Regis Gizavo und Lego können derzeit als die Haupt-Vertreter des madegassichen Akkordeons bezeichnet werden.

In einem Insel-Blog namens Planet VaoVaoWeb schreibt Tanalahy: “Sein gewaltsamer Tod ist stark mit den immer unsicherer werdenden Lebensverhältnissen auf Madagaskar verbunden. Raub, Morde, Überfälle und Schießereien setzen der sonst so friedlichen Bevölkerung stark zu und graben sich immer tiefer in das Bewusstsein der Menschen.” Die Leichtigkeit auf den Straßen und Boulevards sei verschwunden. Auf die Nationalstraßen wagten sich die Taxis nur noch im Konvoi.

Laut Wikipedia regiert seit Ende März 2009 “eine demokratisch nicht legitimierte Übergangsregierung unter Rajoelina, die international diplomatischen Sanktionen ausgesetzt ist”.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink setzen. ǀ Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL ǀ

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

ht
ht

:D :) ;) :( :o :shock: :? Mehr Smilies. »




  • Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter:

  • developed by: Mario Concina

    Akkordeon.de
    • 22/05/2017
      Der 54. Internationale Akkordeonwettbewerb hat vom 15. – 21.05.2017 in Klingenthal stattgefunden. Dominiert wurde der Weread more »

    • 08/05/2017
      "Da ist man als Erwachsener begeisterter Musiker und spielt mit Liebe und Hingabe das Akkordeon. Wie schaffe ich es aber, read more »

    Folge uns auf Facebook

    developed by: Mario Concina