4. Internationales V-Accordion Festival

FR-7x_3-big

Roland präsentiert das 4. internationale V-Accordion Festival für Akkordeon Solisten.
Das Festival ist in ein nationales Finale und ein internationales Finale gegliedert, wobei der nationale Entscheid in zwei Kategorien stattfindet: Erwachsene und Junioren.
Die nationale Vorausscheidung für Deutschland/Österreich wird am 11. September in der Bundesakademie in Trossingen sein und das internationale Finale findet am 15. und 16. Oktober in Rom statt. (mehr …)

ArtAccA 2010 – Kulturrausch kultureller Begegnungen in Essen

ars_acta_0

Das Kulturhauptstadtjahr nimmt „ArtAccA“ zum Anlass, einmal mehr die unendliche Vielfalt des Akkordeons zu zeigen. Originalkompositionen und anspruchsvolle Unterhaltungsmusik stehen bei diesem Konzert auf dem Programm.
Lassen Sie sich von Titeln wie Mac Arthur Park, Lord of the dance, Mas que nada, Kenidade, Ouvertüre zu Wilhelm Tell, New York Tango oder Polowetzer Tänze berauschen. (mehr …)

Dr. Horst Bräuning bei Hohner ausgeschieden

Ausbildungsgang Akkordeon in Trossingen

Dr.-Ing. Horst Bräuning (68 Jahre) ist auf eigenen Wunsch am 30. Juni 2010 in den Ruhestand getreten und als Vorsitzender des Vorstands und als Mitglied des Vorstands der Matth. Hohner AG ausgeschieden. Die Vorstandsarbeit der Hohner AG koordiniert jetzt Bräuning-Stellvertreter Stefan Althoff. (mehr …)

Die letzte Ausgabe von “Intermusik” – Ein Kommentar

Intermusik

“Intermusik”, die sich im Titel als “Größte Zeitung für Harmonika” bezeichnet, erscheint nicht mehr. Die Juli-Ausgabe der Monatszeitschrift war die letzte, die produziert wurde. 18 Jahre war die Musik-Zeitung auf dem Markt. Die Zeitung hatte zuletzt eine Auflage von 50 000 und erschien in 1 00 Ländern. Begründer und Verleger Prof. Ulrich Schmülling schreibt auf Seite 2 der letzten Ausgabe: Bekanntlich soll man aufhören, wenn es am schönsten ist und nicht dann, wenn es nötig ist.” (mehr …)

Internationales Akkordeonfestival in Halle

Logo_Akkordeon_gelb

Wenn Richard Galliano und Riccardo Tesi gleich beim ersten Akkordeon-Festival auftreten, das die Stadt Halle (Saale) veranstaltet, kann kaum noch etwas schief gehen. Diese beiden Frontmänner der Akkordeon-Szene ziehen viele anspruchsvolle Akkordeon- und Jazzfreunde zu einem Festival, das neben Galliano und Tesi vom 16. bis zum 19. September noch mehr zu bieten hat. (mehr …)

Neu in der Künstlerdatei: Martin Schlumberger

Martin Schlumberger

Der Münchener Akkordeonist Martin Schlumberger ist nicht nur ein ausgezeichneter Lehrer. Als Kammermusikpartner des australischen Pianisten Michael Leslie und des Münchner Klarinettisten Jonas Sembdner tritt er auf Konzerten auf. Ferner wirkt er als Juror beim Wettbewerb ‘Jugend musiziert’ mit.
(mehr …)

Richard Galliano spielt in Stuttgart

Richard Galliano

Am 23. Juli tritt der Altmeister des Jazz auf dem Akkordeon, Richard Galliano, beim Jazz Open in Stuttgart auf (Open Air Bühne am Mercedes-Benz Museum
Beginn 19.30 Uhr ). Ein eigens für die jazzopen stuttgart konzipiertes Projekt ist der gemeinsame Auftritt des Bandoneon-Virtuosen Richard Galliano mit dem Stuttgarter Kammerorchester. (mehr …)

Nachsommer-Festival mit Quadro Nuevo und 17Hippies

17_hippies

Roger Cicero eröffnet den 11. Nachsommer Schweinfurt – mit der Stimme des neuen deutschen Swings – am 11. September. Mit von der Partie sind auch die 17 Hippies und Quadro Nuevo. (mehr …)

Neu in der Künstlerdatei: Stefan Hussong

Stefan Hussong

Professor Stefan Hussong unterrichtet Akkordeon und Kammermusik an der Musikhochschule Würzburg . Er ist vielseitig bewandert auf diesem noch jungen Instrument Unter seinen ca 30 Veröffentlichungen finden sich unter anderem Interpretationen von Bach, Frescobaldi, Soler, Sweelinck, Piazzolla. Im Juni nahm er mit seiner Akkordeonklasse an einem transatlantischen Projekt in Calgary (Kanada) teil.
Eine gute Konzertkritik zu seinam Auftritt mit Posaunist Mike Svoboda und Kontrabassist Wolfgang Fernow im Juni findet man hier…
(mehr …)

Ausbildungsgang Akkordeon in Trossingen

Ausbildungsgang Akkordeon in Trossingen

Wer die theoretische und praktische Aufnahmeprüfung schafft, der kann sich neben seinem herkömmlichen Beruf zum Akkordeonisten ausbilden lassen. Die Aufnahmeprüfung ist die Hürde: Denn das Hohner-Konversatorium spricht für den Ausbildungsgang “Akkordeon” die Nicht-Profis an: nicht-professionelle Akkordeonspieler, aber auch Akkordeon- und Instrumentallehrer in Musikvereinen, an Musikschulen oder im freien Beruf. Zum Abschluss der zweijährigen Ausbildung gibt es ein Zeugnis. (mehr …)